Efeu (Hedea helix)

Eingetragen bei: Flechtmaterialien | 2

Flechten mit Naturmaterialien – Efeu

Im heutigen Artikel stelle ich euch Efeu vor. Jeder kennt sicher dieses immer grüne Gewächs, was sich sehr gerne an Hauswänden oder anderen Pflanzen hochrankt.grapevines-270843_640

Durch die schönen langen Ranken eignet sich Efeu besonders gut zum flechten.

Efeu gehört zu der Familie der Araliengewächse. ivy-783084_640

Efeu ist eine Kletterpflanze, sie kann mit ihren Haftwurzeln eine Höhe von bis zu 20 Metern erreichen. Sie klettert an Hauswänden, Gartenzäunen oder Bäumen hoch, wenn sie nichts zum klettern hat, dann kriecht sie über den Boden. Efeu ist in West- und Mitteleuropa beheimatet und kommt in Laubwäldern, schattigen, feuchten Waldstandorten, Auen, auf Felsen und an Gemäuern vor.

Die Blätter des Efeus sind dunkelgrün mit einem hellen Adernnetz, sie werden 5-12cm groß und sind drei bis fünf lappig. Ab dem 8-10 Lebensjahr bekommt der Efeu doldenartige gelb-grüne Blütenstände. Im laufe des Winters entwickeln sich kugelige, blau-schwarze, beerenähnliche Steinfrüchte. Die Fruchtreife ist meist erst im Frühjahr. Für uns sind die Beeren, durch die enthaltenen Saponine giftig, doch Vögel essen die Beeren gern.

Ich habe Efeu noch nicht zum flechten ausprobiert, also kann ich über die Verarbeitung nicht wirklich etwas sagen.

Beim Sammeln von Efeu darauf achten, dass die Ranken möglichst lang sind. Wenn ich es ausprobiert habe, dann werde ich hier meine Erfahrung noch dazu schreiben.Fruchtstände Efeu

Efeu ist nicht nur zum Flechten geeignet. Durch die in den Blättern und Früchten enthaltenen Saponine kann man mit Efeu auch Wäschewaschen. Ein ökologisches und nachhaltiges Waschmittel. Wie das geht erfährst du hier.

Hast du schon Erfahrung mit Efeu? Dann teile deine Erfahrungen mit uns und hinterlasse einen Kommentar, würde mich freuen 🙂

Früchte Efeu

dieflechterin
Verfolgen dieflechterin:

Flechtwerkgestalterin

Hi, ich bin Alina. Ich habe 2014 die Ausbildung zur Flechtwerkgestalterin abgeschlossen und möchte nun mein Wissen und das wundervolle, eines der ältesten, Handwerke in die Welt hinaus tragen.
Ich werde mich auf eine lange Reise begeben und die Flechtkunst in vielen verschiedenen Ländern erkunden, das alles werde ich auf meinem Blog niederschreiben.
Du willst mehr über mich wissen? Dann schaue auf der Über-Seite vorbei.
Bei Fragen kannst du mir sehr gerne schreiben.

2 Responses

  1. Marta

    Hi, ich freue mich über den Efeu Beitrag! (erstmal eine kleine Korrektur : Hedera (nicht Hedea) )
    Efeu ist toll! Anders als die meisten Pflanzen, blüht im Herbst und trägt Früchte im Frühling. Efeu hat 2 verschiedene Blattformen -Heterophyllie (einmal Geblättert und noch +/- elyptisch). Dass man damit waschen kann, wusste ich nicht! Werde es gleich ausprobieren!
    Ich habe schon mehrere Körbe aus Efeu und mit Efeu geflochten. Es sind ganz schöne lange Triebe, die sich wunderbar flechten lassen… aber wenn man sie an den richtigen Stellen sammelt. Am besten sind die, die in feuchtem schattigem Wald über den Boden oder am Hang kriechen. Die Hochkletternden Ranken von den Mauern und von den Bäumen sind oft zu trocken und dann brüchig. Ich habe Efeu frisch bearbeitet und sogar vorher in der Badewanne gewaschen. Von daher habe ich noch keine Erfahrung mit Trocknen und Einweichen (?…) Wenn man will, kann man die Blätter erstmal dran lassen, sieht auch toll aus aber mit der Zeit fallen sie natürlich ab. Nach dem Trocknen wird das Geflecht etwas lockerer aber ich finde bei Rahmenkörben stört es nicht so sehr. Da Efeu giftig ist habe ich etwas Bedenken bei der Verwendung der Körbe für Lebensmittel. Ich denke es ist nicht wirklich gefährlich aben ich finde man soll es wissen. Efeukorb macht sich toll als Pflanzübertopf für Garten oder Balkonpflanzen. Bald mache ich auch wieder was mit Efeu 🙂

    • dieflechterin
      dieflechterin

      Hallo Marta,
      vielen Lieben Dank für deinen wundervollen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrung mit Efeu.
      Jetzt bekomme ich richtig Lust auch was aus Efeu zu flechten, hihi.

      Efeu ist zwar giftig, aber ich denke, man kann die Körbe ohne Sorgen für Lebensmittel verwenden. Denn es ist ja nur bei direkter Einnahme giftig, mir ist jetzt auch kein weiterer Giftstoff bekannt, außer die Saponine.

Hinterlasse einen Kommentar