Rattan „natürliches“ Flechtmaterial

Eingetragen bei: Flechtmaterialien | 4

Hallo ihr Lieben,

ein Teil der Ausbildung ist das Bauen von Möbeln, speziell aus dem Material Rattan. Ich denke mal, jeder kennt Rattanmöbel, sie gibt es ja heute noch sehr günstig zu kaufen zum Beispiel in Baumärkten, da habe ich mal eine ganze Gartenganitur gesehen mit Tisch, Bank und zwei Stühlen für 100 Euro. Das ist sooo günstig und so gut wie kein Mensch weiß, was da für eine Arbeit dahinter steckt.

Rattan Sessel

Doch heute möchte ich über die Umweltbedingungen von Rattan aufklären. Denn es sieht zwar ganz schön aus, aber es ist nicht grade so toll für die Umwelt.

Es ist eine Lianenpflanze die im Regenwald wächst. Es wird also von weeeit weit weg hier her zu uns importiert. Hier hat es beim Händler eine sehr hohen Preis, da es kaum noch importiert wird, weil die Länder es selbst verarbeiten. Da geht sehr viel über den Schwarzmarkt.

Nach der Ernte muss Rattan aufbereitet werden, dazu wird das Material von den Sammelplätzen mehrere hundert Kilometer zu den Aufbereitungsplätzen transportiert- meist per Boot.

Genau wie bei Holz muss Rattan trocknen sein um es verarbeiten zu können. Weil in diesen Ländern eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, kann es dort nicht trocknen und würde nach einigen Tagen faulen. Deshalb müssen die Rattanstangen in Palmöl oder Diesel gekocht werden. Ich glaube deswegen hat es auch einen unangenehmen Geruch.

Wie wir ja alle wissen, wird wegen Palmölplantagen der wundervolle und wertvolle Regenwald abgeholzt. Und um solche Mengen an Rattan zu kochen, braucht man eine Menge an Palmöl oder eben Diesel.

Und dann wird es als „natürlich“ beworben, das widerspricht sich. In meiner Ausbildung musste ich es verarbeiten, doch jetzt werde ich es nicht mehr tun.

Auch die Verarbeitung ist nicht sehr angenehm, es hat eine raue Oberfläche, nach einiger Zeit spürt man das in den Händen. Es hat einen unangenehmen Geruch, was wahrscheinlich vom Diesel kommt. Und es nimmt den Schutz vom Boden auf, was beim flechten sehr nervig ist, ständig hängt Staub und Schmutz an den Fäden.Verarbeitung von Rattan

Außerdem werden die Möbel und Körbe aus Rattan bzw. Peddigrohr (das ist auch Rattan) meistens lackiert, was ich auch sehr unnatürlich und nicht schön finde.

Das Schlimme ist, dass man solche Möbel, die von Hand gemacht sind, da es dafür keine Maschinen gibt, bei Ikea und anderen Geschäften 20 Euro kosten. Ich weiß, wie lange es dauert, so einen Stuhl herzustellen, klar in den Billig Lohn Ländern ist alles auf Akkord gelegt und jeder hat seinen Arbeitsschritt, aber trotzdem, es ist Handarbeit. Ich will gar nicht wissen, wie viel Cent diese Menschen für ihre Arbeit bekommen.

Dennoch finde ich, dass Rattan eine sehr interessante Pflanze ist und ich will noch viel darüber lernen. Ich will sie mir in echt im Regenwald anschauen, ich will bei der Ernte und Aufbereitung dabei sein um zu schauen, wie es funktioniert und wie harte Arbeit das ist. Ich will noch mehr über die Botanik und Eigenschaften der Pflanze lernen.

Und das alles werde ich natürlich mit euch teilen. Ich werden dann live aus dem Regenwald Videos machen 🙂

Wie findet ihr Rattanmöbel? Habt ihr vielleicht noch alte Rattanmöbel zu Hause? Hinterlasst doch einen Kommentar, würde mich sehr freuen.

dieflechterin
Verfolgen dieflechterin:

Flechtwerkgestalterin

Hi, ich bin Alina. Ich habe 2014 die Ausbildung zur Flechtwerkgestalterin abgeschlossen und möchte nun mein Wissen und das wundervolle, eines der ältesten, Handwerke in die Welt hinaus tragen.
Ich werde mich auf eine lange Reise begeben und die Flechtkunst in vielen verschiedenen Ländern erkunden, das alles werde ich auf meinem Blog niederschreiben.
Du willst mehr über mich wissen? Dann schaue auf der Über-Seite vorbei.
Bei Fragen kannst du mir sehr gerne schreiben.

4 Responses

  1. Wolfgang Peetz

    Hallo Alina,
    Ich hatte in den 80er Jahren als Fotograf und Laborleiter an der FH Coburg für Innenarchitekten der Klasse Prof. Stübbe viel mit Rattan-Möbeln zu tun. Das Material war damals so richtig in Mode und durfte auch noch ohne Schwarzmarkt importiert werden. Die Weiterverarbeitung zu hochwertigen Möbeln war bei Fa. Schütz in Lichtenfels Standard. Ich bin entsetzt, über die jetzige Praxis von Dir zu lesen. So ist den Menschen in den Erzeugerländern nicht geholfen. Sie sollten die Möglichkeit haben, sich auf die Pflege und Ernte einwandfreier Rohstoffe zu konzentrieren und dafür faire Preise zu bekommen. Die Weiterverarbeitung ist hier viel leichter und sinnvoller. Ich habe Rattan-Möbel aus dem Jugendstil fotografiert, deren Gestell auch nach 80 Jahren noch einwandfrei und vollendet schön war. LG Wolfgang

    • dieflechterin
      dieflechterin

      Hallo Wolfgang,
      das ist nicht die „jetzige“ Praxis. Das ist schon immer so. Es muss einfach in Palmöl oder Diesel gekocht werden, sonst würde es bei den tropischen Klima nach wenigen Tagen das Faulen anfangen und dann kann man es nicht mehr verarbeiten. Es wird also die Feuchtigkeit herausgekocht und das auch schon in den 80er Jahren.
      Die Verarbeitung hat hier auch nicht mehr sinn, als in den Ländern, wo Rattan wächst.

  2. Doris

    Hallo Alina, ich hätte da mal eine Frage an dich als Expertin 🙂
    Ich habe ein Bett mit Rattangestell und würde dieses jetzt gerne streichen bzw. sprühen.
    Vorher würde ich es gerne mit dem Hochdruckreiniger entstauben. Wie lange würde es denn dauern, bis das Rattan trocken und somit fertig zur Weiterbearbeitung ist.
    Kannst du mir da einen fachmännischen Rat geben bitte?
    Vielen Dank und liebe Grüße! Doris

    • dieflechterin
      dieflechterin

      Hallo liebe Doris,
      wenn das Bett luftig in einem trockenen Raum steht, dann ist es nach 24 Stunden trocken. Wenn es sehr warm ist, dann geht es sogar schneller.
      Wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben.
      Liebe Grüße Alina

Hinterlasse einen Kommentar