Hallo, schön, dass du da bist! 🙂

Ich bin Alina oder auch Flechthexe

Tag der offenen Gärtnerei

2014 schloss ich meine Ausbildung zur Flechtwerkgestalterin an der staatlichen Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels ab. Ich liebe es zu flechten, es ist zu einer meiner großen Leidenschaften geworden, ich kann mir das Leben ohne nicht mehr vorstellen. Aus Naturmaterialien mit seinen Händen etwas schaffen, ist ein sehr schönes Gefühl und dabei geht es nicht immer nur um langweilige Körbe, denn man kann viel mehr machen, es gibt keine Grenzen, alles ist möglich.

Ich Träume davon, die Welt zu bereisen und die Flechterei in unterschiedlichen Ländern zu erkunden, denn jedes Land hat seine eigenen Techniken und Materialien.

Ohne Erfolg schloss ich die Realschule ab. Die Zeit war gekommen, sich eine Ausbildung zu suchen. Ich wollte aufjedenfall etwas handwerkliches. So suchte ich. Anfangs dachte ich an Schreinerin. Zufällig entdeckte ich im Internet die Schule für Flechtwerkgestaltung, ich war total begeistert. Meine Mutter war anfangs etwas skeptisch als ich ihr von der Ausbildung erzählte, sie dachte, ich würde dann nur an einem Fließband stehen und die Körbe werden von Maschinen geflochten.

Weiden aussuchen

Doch ich total begeistert bewarb mich und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Ich schaute mir die Schule an und war immer noch total begeistert. So entschied ich mich die Ausbildung zu machen, ich hatte vorher noch nie geflochten, ich vertraute meinem Gefühl, dass das genau das Richtige für mich ist.

Heute 2015, die Ausbildung abgeschlossen, weiß ich, dass es genau das Richtige war, es war das Beste, was ich je hätte machen können. Ich liebe es zu flechten, das Arbeiten mit Naturmaterialien, mit meinen Händen etwas schaffen mit so vielen Möglichkeiten ohne Grenzen. Und nun möchte ich mein erlerntes Wissen weiter geben.

Wenn du Fragen hast, kannst du mir sehr gerne über das Kontaktformular eine E-Mail schreiben.